Wachstum lernen - lernend wachsen

Neue Perspektiven für klein- und mittelständische Unternehmen
ProjektlogoHeaderRKWFHW

Glossar

Qualifikation

Qualifikation

Unter Qualifikationen werden Fertigkeiten, Kenntnisse, Fähigkeiten und Wissensbestände im Hinblick auf ihre Verwertbarkeit für bestimmte Tätigkeiten oder Berufe verstanden. Qualifikationen werden aus der Sicht der Nachfrage und nicht aus der Sicht des Subjekts bestimmt. Sie sind den beruflichen Kompetenzen und der beruflichen Handlungskompetenz untergeordnet bzw. sind als deren integrale Bestandteile zu sehen.

Quelle: vgl. Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg, Projekt KomNetz, Prof. Dr. Peter Dehnbostel

Qualitätskosten

Qualitätskosten

Die Definition von Qualitätskosten ist eindeutig und wird dennoch oft falsch verstanden.

Qualitätskosten sind diejenigen Kosten, die notwendig sind für die Nichterfüllung der Forderungen, den Mangel und die Abweichungen vom Bezugswert zu korrigieren bzw. diese zu verhindern (Prüfkosten).

Qualitätskosten kann man in Fehlerkosten, Fehlerverhütungskosten und Prüfkosten unterteilen.

Fehlerkosten

Fehlerkosten treten auf durch Produkt-, Dienstleistungs- und Nachbearbeitung, Ausschuss, Wertminderung durch Gewährleistungsansprüche, Prozessbearbeitung und -optimierung und Nacharbeitung.

Fehlerverhütungskosten

Fehlerverhütungskosten sind Kosten für die Qualitäts- und Prüfplanung, für Weiterbildungsmaßnahmen und Schulungen sowie Audits (interne Audits, Lieferantenaudits).

Prüfkosten

Prüfkosten entstehen bei Eingangs- und Endprüfung, Prüfmittelüberwachung, Zertifizierungen oder Prozessprüfschleifen.

Fazit: Qualität erwirtschaftet Gewinn und kostet kein Geld, wenn man sein Augenmerk von vornherein auf fehlerlose Prozesse und Produkte ausrichtet (Null-Fehler-Programm).

Weitere Informationen:
Wikipedia - Fehlerkosten

Quelle: vgl. RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V.

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement (engl.: quality management) ist ein auf die gesamte Organisation bzw. das Unternehmen bezogenes Managementverfahren, das sich im Bemühen um ständige Verbesserung an den Bedürfnissen der Kunden und den Mitarbeitern orientiert.

Es gibt formale Verfahren, bei denen sich Unternehmen durch ein Zertifikat einer unabhängigen und hierfür akkreditierten Stelle (Zertifizierer) bestätigen lassen, dass sie ein Qualitätsmanagementsystem haben und alles zur Erreichung der Qualitätsziele notwendige tun und dokumentieren.

Diese Grundlagen sind beispielsweise in der Normenreihe DIN-EN-ISO 9000 ff. dargelegt.

Weitere Informationen:
Wikipedia - Qualitätsmanagement

Quelle: vgl. RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e.V.

Anmelden

Partner im Verbundvorhaben

Projektleitung

Wissenschaftliche Projektleitung

Regionalkoordinatoren

Die Umsetzung in den Regionen erfolgt durch die beteiligten Gesellschaften:
RKW Baden-Württemberg GmbH
RKW Berlin GmbH
RKW Brandenburg GmbH

RKW Sachsen GmbH